Echerntal Hallstatt

Wandern ins eindrucksvolle Echerntal mit Wasserfällen und Gletschergarten

Entdecke die schöne Hallstatt Wanderung!
Entdecke die schöne Hallstatt Wanderung!

Westlich von Hallstatt liegt das idyllische Echerntal. Was man nicht erahnt, dass in diesem Tal einige landschaftliche Highlights die Besucher erwarten. Bei einem Rundweg durch das Echerntal kommst du zum wirklich sehr eindrucksvollen Waldbachstrub Wasserfall. Anschließend führt dich der Weg weiter zum Gletschergarten. Hier haben während der letzten Eiszeit sogenannte „Gletschermühlen“ den Stein ausgewaschen. Nun siehst du hier die wunderschönen Steinbecken (die Gletschertöpfe), durch die das kristallklare Wasser fließt.

Naturwunder Hallstatt: Die Gletschertöpfe mit dem glasklaren Wasser
Naturwunder Hallstatt: Die Gletschertöpfe mit dem glasklaren Wasser

Neben diesen absolut sehenswerten Naturschauspielen kommst du bei einer Wanderung außerdem am Schleierwasserfall vorbei, sowie an einem kleinen „Versuchsstollen“, dem Eulenloch. Im Folgenden beschreibe ich dir die Rundwanderung, wie ich sie mit meiner Familie gemacht habe.

Startpunkt Wanderung Echerntal

Zwischen den großen Felswänden ins Echerntal wandern
Zwischen den großen Felswänden ins Echerntal wandern

Du kannst deine Wanderung ins Echerntal direkt in Hallstatt beginnen. Startpunkt ist dabei der Parkplatz P2 bei der Kasse der Salzwelten. Du folgst dem Echerntalweg entlang des Waldbachstrubs. Du kannst den Weg eigentlich nicht verpassen. Egal welcher der Gassen du folgst, sie führen alle wieder zusammen. Der erste Teil des Weges führt dich an schönen alten Häusern und Wiesen vorbei.

Durch das Echerntal im Salzkammergut wandern
Durch das Echerntal im Salzkammergut wandern

Schließlich kommst du an eine Brücke, hier vereinen sich Echerntalweg und Malerweg. Die Brücke geht hier über den Waldbachstrub. Hier beginnt der eigentliche Rundweg. Du kannst ihn in beide Richtungen gehen. Die Beschilderung „Themenweg“ führt dich nach rechts über die Brücke, diesem Weg folgen auch wir bei unserem Ausflug.

Durch das Echerntal zum Schleierfall wandern

Der Waldbachstrub im Echerntal

Wir wandern nun zuerst durch den Wald hinein ins Echerntal. Neben uns rauscht der Waldbachstrub. Bei unserem Besuch führt er reichlich Wasser und es gurgelt und gluckert während wir auf dem breiten Wanderweg unterwegs sind. Bald kommen über eine kleine Brücke. Dort entdecken wir ein Schild „Gletschertöpfe“. Doch als wir dem Schild zum Fluss hinunter folgen sehen wir nichts. Vielleicht ist heute zu viel Wasser? Wir wandern weiter und sehen auf der rechten Felswand schon den Schleierfall. Der Weg führt noch mal um einige Kurven und an einem Haus vorbei, bevor wir richtig zum Wasserfall kommen. Allerdings trennt uns eine Wiese, die nicht betreten werden darf. Trotzdem schön!

Der Schleierfall im Echerntal von oben gesehen
Der Schleierfall im Echerntal von oben gesehen

Waldbachstrub Wasserfall Wanderung

Nun wandern wir weiter und kommen wieder in den Wald hinein. Auf der rechten Seite stoßen wir auf ein Schild „Eulenloch“. Wir folgen dem kleinen Weg über ein paar Stufen und Felsen. So kommen wir zu dem kleinen Eulenloch. Es ist wahrscheinlich ein Versuchsstollen, der nicht weiter verfolgt wurde. Unterhalb des Eulenlochs entdecken wir eine kleine Quelle, die direkt aus dem Felsen kommt. So stellen wir uns eine „richtige“ Quelle vor.

Vom Eulenloch durch die Felsen zurück ins Echerntal
Vom Eulenloch durch die Felsen zurück ins Echerntal

Für uns geht es auf dem Hauptweg weiter. Der Weg steigt nun leicht an. Kurz darauf sehen wir eine Brücke, die über den Bach führt. Aber davor zweigt der Weg zum Waldbachstrub Wasserfall ab. 15 Minuten geht der Weg nun etwas steiler, auch über einige Stufen, bis zum Wasserfall. Und die kleine Anstrengung lohnt sich wirklich! Der Bach rauscht hier breit und mächtig über einige Felsstufen nach unten. Von der rechten Felswand stürzen sich noch zwei weitere Wasserfälle hinunter, die sich dann vereinigen. Ein wahrhaft tolles Schauspiel. Das Wasser staubt uns mit winzigen Wassertröpfchen ein. Ein herrlich erfrischendes Gefühl an diesem warmen Sommertag. Wir gehen sowohl den kleinen Weg bis fast ganz hinunter zum Wasser, als auch hinauf zum Aussichtspunkt, mit besten Blick auf den Wasserfall. Er ist sogar schöner als der bekanntere Gollinger Wasserfall!

Der eindrucksvolle Waldbachstrub Wasserfall im Echerntal
Der eindrucksvolle Waldbachstrub Wasserfall

Zum Gletschergarten wandern im Echerntal

Unsere Echerntal Wanderung Richtung Gletschergarten
Unsere Echerntal Wanderung Richtung Gletschergarten

Den Wasserfall müssen wir leider irgendwann verlassen. Denn wir wollen schließlich auch noch zum Gletschergarten. Wir gehen auf den Hauptweg zurück. Es geht weiter über die Brücke. Nach wenigen Minuten kommt schon die nächste Abzweigung. Hier führt uns nun der Weg zum Gletschergarten. Er ist noch mal mit 15 Minuten angegeben. Du kannst den Gletschergarten natürlich auch auslassen und hier weiter auf dem Hauptweg bleiben. So kommst du auf dem Rundweg auch wieder zurück nach Hallstatt. Ich empfehle dir aber sehr den Weg zum Gletschergarten. Es ist wirklich lohnenswert.

Gletschergarten Hallstatt

Der Weg wird wieder etwas steiler und schmäler. Nach ca. einer viertel Stunde erreichst du den Bach, wo die Gletschertöpfe zu sehen sind. Wir haben Glück, dass in letzter Zeit viel Regen gefallen ist. So fließt durch die Steinbecken das Wasser hindurch. In trockenen Sommern, sind nur Wasserreste in den Gletschertöpfen, während der Bach oft trocken ist. Es gibt zwei kleine Aussichtsplattformen.

Von der Aussichtsplattform die Gletschertöpfe im Echerntal bewundern
Von der Aussichtsplattform die Gletschertöpfe im Echerntal bewundern

Von hier aus sehen wir tief in die Steinbecken hinein. Ein echt eindrucksvoller Anblick. Die Gletschertöpfe sind in der letzten Eiszeit entstanden. Durch den Druck des Eises, das Schmelzwasser und den Abrieb der Steine sind diese herrlichen Formationen im Stein entstanden.

Naturwunder im Echerntal Hallstatt - die Gletschertöpfe mit dem schönen Wasser
Naturwunder im Echerntal Hallstatt – die Gletschertöpfe mit dem sauberen Wasser

Vom Gletschergarten zur Brücke oberhalb des Wasserfalls wandern

Echerntal wandern

Oberhalb des Gletschergartens kommen wir auf einen kleine Straße. Wir halten uns rechts. Es geht immer leicht bergan. Wir wandern durch einen kleinen Tunnel und haben auch noch mal einen Blick auf den Hallstätter See. Nach etwa 20 Minuten erreichen wir die Brücke über dem Waldbachstrub Wasserfall. Von hier aus haben wir noch mal einen tollen Blick von oben auf den mächtigen Bach, der sich hier in die Tiefe stürzt. Aber auch oberhalb der Brücke sind die Wassermassen ziemlich gewaltig. So gehen wir noch etwa 200 Meter den Bachlauf hinauf und erleben dabei die Kraft des Wassers. An den nächsten Wanderschildern machen wir nun aber kehrt und gehen zurück.

Eine der schönen Wasserfälle in Hallstatt auf unserer Echerntal Wanderung
Eine der schönen Wasserfälle in Hallstatt auf unserer Echerntal Wanderung

Rückweg nach Hallstatt

Zurück wandern wir über den Gletschergarten. Gleich unterhalb des Gletschergartens geht eine Brücke über den Bach und es folgt ein Barfußpfad mit einem Kneippbecken. Du kannst auch ganz zurück gehen auf den Hauptweg, das lohnt sich aber nicht wirklich. Die Wege führen später wieder zusammen. Nun geht es leicht bergab hinunter Richtung Hallstatt. Ab und zu zweigen kleine Wege ab. Es gibt kaum eine Beschilderung, aber eigentlich kann man sich nicht verlaufen. Die Richtung ist eigentlich immer klar. Bald schon kommen wir wieder zur Brücke, wo sich der Echerntalweg und der Malerweg treffen. Wir laufen noch zurück bis nach Hallstatt, wo unsere Wanderung endet.

Lohnenswerter Ausflug ins Echerntal

Hallstatt wandern? Hier hat es uns sehr gefallen!
Hallstatt wandern? Hier hat es uns sehr gefallen!

Wenn du ins Hallstatt unterwegs bist, lohnt sich ein Ausflug ins Echerntal sehr! Wie du vielleicht schon beim Lesen gemerkt hast, waren wir sehr beeindruckt vom Wasserfall, aber auch vom Gletschergarten. Das sind die zwei absoluten Top Höhepunkte und einfach herrliche Naturschauspiele. Bei unserem Besuch waren trotz Hochsaison nicht allzu viele Leute hier unterwegs. Für die gesamte Wanderung haben wir etwa 3 Stunden gebraucht, inklusive unserer Foto-Pausen.

Echerntal Hallstatt merken

Bist du von diesen Bildern und der Natur auch so begeistert wie ich? Dann merk dir am besten gleich einen der Pins auf Pinterest – so findest du diese Tipp gleich wieder, wenn du deinen nächsten Ausflug oder Urlaub planst. Außerdem kannst du deinen Freunden eine kleine Freude machen: Schick ihnen diese Bilder oder den Beitrag als kostenlose WhatsApp, per Email oder Facebook. So können sie das auch sehen – und sich daran erfreuen. Klick dazu einfach auf das entsprechende Symbol unter den Bildern.