Hallstatt Sehenswürdigkeiten

5/5 - (51 votes)
Hallstatt Sehenswürdigkeiten: Der Ort und der Hallstätter See
Hallstatt Sehenswürdigkeiten: Der Ort und der Hallstätter See

Mittelpunkt der Hallstatt Sehenswürdigkeiten – Hallstätter See

Hallstatt Sehenswürdigkeiten - der Hallstätter See mit den Plätten
Hallstatt Sehenswürdigkeiten – der Hallstätter See mit den Plätten

Hallstatt und die besten Hallstatt Sehenswürdigkeiten sind ganz eng mit dem Hallstätter See verbunden. Bis vor rund 150 Jahren konnten die schönen Häuser vom historischen Ort nur mit dem Boot oder zu Fuß erreicht werden! Es gab noch keine Straße hierher… Umso wichtiger war der See und die Bootsanbindung. Teilweise haben die kleinen Häuser am See auch jetzt noch keinen direkten Weg.

Dichtgedrängt stehen die Häuser auf der kleinen Landzunge im Hallstätter See
Dichtgedrängt stehen die Häuser auf der kleinen Landzunge im Hallstätter See

Die Leute gehen über den Dachboden des Nachbarn in ihr Haus. Irgendwie unvorstellbar, aber hier noch Realität. Diese und mehrere Geschichten machen die Gegend sehenswert und erlebenswert. Ich zeige dir hier meine Hallstatt Sehenswürdigkeiten und wie du sie selbst entdecken kannst. Es gibt schöne Plätze direkt im Ort und am See, aber auch von oben. Der Hallstätter See ist ein wunderbares Idyll, egal ob du ihn unten vom Ort aus genießen kannst oder ob du ihn von oben siehst!

Der Hallstätter See selbst ist ca. 8,5km² groß und hat eine Breite von 2,3 km und eine Länge von 5,9 km. Er wird von verschiedenen Zuflüssen gespeist. Der Hauptzufluss ist die Traun, die am nördlichen Ende wieder herausfließt. Der See wird auch im Sommer nicht sehr warm, im Durchschnitt erreicht er in den Sommermonaten nur 16° Grad. Der Durchfluss der Traun sorgt aber auch dafür, dass der See im Winter, trotz des kalten Wasser normalerweise nicht ganz zufriert.

Interessant ist auch die Schifffahrt auf dem Hallstätter See. Der Bahnhof Hallstatt befindet sich auf der anderen Seeseite und du kommst nach der Bahnfahrt mit dem Fährschiff nach Hallstatt. Ansonsten verkehren einige Passagierschiffe. Schön ist auch die Fahrt mit einer traditionellen Plätte. Einem eher flachen und langem Holzboot.

Aussichtspunkt Hallstatt

Hallstatt Sehenswürdigkeiten - der weltberühmte Blick auf den historischen Ort am Hallstätter See
Hallstatt Sehenswürdigkeiten – der weltberühmte Blick auf den historischen Ort am Hallstätter See

ALLE Besucher möchten gerne das bekannte Foto von Hallstatt! Gemeint ist das Bild mit dem See links im Bild und rechts den eng an den Hang geschmiegten historischen Häusern rund um den spitzen Turm der Kirche. Ich zeige dir hier diesen Aussichtspunkt auf der Google Karte, damit du leicht hin findest. Bedenke bitte, dass rundherum in den Häusern Leute wohnen und leben! Also nicht unnötig laut sein, keines der Grundstücke betreten und bitte keine Drohnen.

Aber natürlich ist es auch schön einfach durch die Gassen und Straßen von Hallstatt zu schlendern. Die Seestraße ist die Hauptstraße durch den Ort und gleichzeitig die Promenade am See. Hier findest du viele kleine Geschäfte und Andenkenläden. Wie du dir sicher vorstellen kannst, halten sich hier auch die meisten Besucher auf. Die ersten großen Gruppen erreichen Hallstatt meistens ab zehn Uhr am Vormittag und die letzten verlassen den Ort um etwa vier Uhr nachmittags. Wenn du es dir einteilen kannst, komm also eher früh oder am späteren Nachmittag, dann ist weniger los.

Folgst du der Seestraße weiter kommst du schließlich zum Oberen Marktplatz. Hier befindet sich auch das Welterbe Museum. Dort erfährst du etwas über die lange Geschichte der Stadt und über den Salzabbau. Weiter geradeaus über die Wolfengasse, den Marktplatz und den Landungsplatz gelangst du zur Evangelischen Kirche. Das ist die große Kirche auf dem Foto. Rechts daneben siehst du oben auf dem Foto die Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt. Dahinter ist das Beinhaus, eine eher kuriose Sehenswürdigkeit. Hier sind viele alte Knochen und Schädel zu sehen (gegen Eintritt). Ab hier sind es dann nur noch ein paar Meter bis zum Foto-Punkt.

Achtung: Bei den Hallstatt Sehenswürdigkeiten herrscht ein Verbot für Drohnen!
Achtung: Bei den Hallstatt Sehenswürdigkeiten herrscht ein Verbot für Drohnen!

MEIN TIPP: Der Ort liegt vormittags in der Sonne! So hast du morgens oder generell in der ersten Tageshälfte bessere Lichtverhältnisse. Dann siehst es so aus wie oben auf dem Bild. Im Tagesverlauf liegen die Häuser im Schatten, während hinten die Berge von der Sonne angestrahlt werden. Alternativ kannst du abends kommen und diese Stimmung einfangen, wenn das Licht noch durch das Echerntal fällt:

Hallstatt Sehenswürdigkeiten im Abendlicht - die schönen alten Häuser direkt am Hallstätter See
Hallstatt Sehenswürdigkeiten im Abendlicht – die schönen alten Häuser direkt am Hallstätter See

Skywalk Hallstatt

DER schöne Aussichtspunkt von oben liegt rund 350 Höhenmeter über dem Ort. Wanderwege führen vom historischen Ortskern hinauf oder du nimmst die Salzbergbahn – das ist die Bergbahn der Salzwelten. Sie bringt dich direkt zum 2013 eröffneten Aussichtspunkt. Das ist die Aussichtsplattform „Skywalk Hallstatt“:

Hallstatt Sehenswürdigkeiten - unbedingt auf den Skywalk Hallstatt gehen!
Hallstatt Sehenswürdigkeiten – unbedingt auf den Skywalk Hallstatt gehen!

Ein 12 Meter langes, spitz zulaufendes Dreieck schwebt frei über den Berg hinaus und gibt dir einen Traumblick frei. Er wird auch als „Welterbeblick“ verkauft, nachdem die Region 2017 zum UNESCO Welterbe geadelt wurde.

Der Blick von hier oben ist ganz gut. Du siehst den See in seiner vollen Größe und auch Teile der Altstadt, die direkt unter dir liegt. Wie fast immer bei solchen Aussichtspunkten musst du ein wenig warten, bis du DEIN Foto machen kannst. Auch hier gilt, komm ganz in der Früh oder am späteren Nachmittag, dann ist es ruhiger und das Licht meistens auch schöner, als in den Mittagsstunden.

So kommst du hin und so schaut es oben am Skywalk aus:

Marktplatz Hallstatt

Der Marktplatz - eine der Sehenswürdigkeiten in Hallstatt
Der Marktplatz – eine der Sehenswürdigkeiten in Hallstatt

Kurz habe ich oben schon den Marktplatz in Hallstatt erwähnt. Die evangelische Kirche mit dem spitzen Turm ist nicht weit und am Marktplatz selbst reihen sich die schmucken Häuser Fassade an Fassade. Tagsüber drücken sich hier die Touristen zu Tausenden durch die Gassen. Auch hier ist es ganz in der Früh oder am Abend angenehmer zu bummeln. Beeindruckend siehst du am Marktplatz, wie nah die Häuser an die Felswände dahinter gebaut wurden. Wenn du ein wenig näher über die Gassen zu den Felsen gehst, siehst du, dass einige Häuser als Rückwand den Felsen haben. Übrigens: Genau diese Kulisse wurde in China nachgebaut – aber spiegelverkehrt… Mehr darüber und über den Ort Hallstatt hier in meinem Beitrag:

Mühlbach Wasserfall

Der Blick von Hallstatt auf den Mühlbach Wasserfall
Der Blick von Hallstatt auf den Mühlbach Wasserfall

Wenn du nahe des Marktplatzes aufmerksam nach oben schaust, kannst du zwischen den Häusern einen Wasserfall sehen. Es ist eine der Kaskaden vom Mühlbach Wasserfall. Das Wasser kommt vom Salzberg und fällt in mehreren Stufen unterhalb der 2018 errichteten Wildbachverbauung. Am schönsten kannst du den Mühlbach Wasserfall von der eigens errichteten Brücke sehen.

Versteckt, gehört aber zu den Hallstatt Sehenswürdigkeiten: Der Mühlbach Wasserfall
Versteckt, gehört aber zu den Hallstatt Sehenswürdigkeiten: Der Mühlbach Wasserfall

Du erreichst sie über den Wanderweg von Hallstatt zum Skywalk. In der zweiten Serpentine auf dem breiten Wanderweg durch den Wald geht eine kurze Sackgasse direkt zum Mühlbach Wasserfall. Eine Brücke führt über den Bach und endet direkt auf der anderen Seite – eine reine „Schaubrücke“. Bislang ist das noch ein Geheimtipp, weil der Wasserfall nicht extra groß ausgeschildert ist!

Mühlbachschlucht

Hallstatt Sehenswürdigkeiten - durch die "Hölle" in der Mühlbachschlucht
Hallstatt Sehenswürdigkeiten – durch die „Hölle“ in der Mühlbachschlucht

Gleich ist das mit der Mühlbachschlucht, die sich oberhalb von dieser Brücke hinauf schlängelt. Es ist keine Schlucht wie im Falle der Rappenlochschlucht oder gar der Liechtensteinklamm. Der Weg ist aber trotzdem erlebnisreich zu wandern. Wenn du den anderen Wanderweg vom Ort hinauf zum Skywalk wählst, kommst du durch die sogenannte „Hölle“. Das ist ein Teil vom Solewegs, Start ist bei der katholischen Kirche in Hallstatt – das ist obere Kirche, die keinen spitzen Kirchturm hat.

Salzwelten Hallstatt

Die Salzwelten Hallstatt gehören zu den Hallstatt Sehenswürdigkeiten
Die Salzwelten Hallstatt gehören zu den Hallstatt Sehenswürdigkeiten

Nicht fehlen darf natürlich das älteste Salzbergwerk der Welt, die Salzwelten in Hallstatt. Seit 7000 Jahren wird am Salzberg das Salz abgebaut. Der Ort gründet sich auf den Salzabbau. Du kannst es an verschiedenen Stelle im Ort Hallstatt sehen – zum Beispiel an der „Kernbank“. Sie erinnert an die Hallstätter Kerntragerweiber. Viele Frauen mussten damals zur Finanzierung des Lebensunterhalts das Kernsalz in Kraxen vom Salzbergwerk ins Tal tragen. Das Bergwerk erzeugt heute noch Salz und außerdem wird eine Führung für Besucher angeboten.

Das Bergwerk kannst du nur im Rahmen einer Führung besuchen. Du erlebst während deiner Tour, wie Salz schon seit Jahrtausenden hier abgebaut wird und erfährst wissenswertes über die Gewinnung des Salzes damals und heute. Spannend sind die Bergwerksrutschen und der künstlich beleuchtete, unterirdische Salzsee. Der Besuch lohnt sich auf jeden Fall!

Schau dir das mal an:

Natursehenswürdigkeit Hallstatt: Das Echerntal

Das Echerntal schließt sich direkt hinter dem Großparkplatz bei den Salzwelten an. Es zieht sich vom Ort Hallstatt hinein am Waldbachstrub entlang. Schon der erste Teil des Tals ist sehr idyllisch. Viele alte Häuser liegen zwischen schönen Wiesen am Fuße der Berge. Weiter hinten im Tal gibt es neben den sehr beeindruckenden Wasserfällen auch noch eiszeitliche Gletschertöpfe zu sehen.

Sowohl die Wasserfälle, als auch die Gletschertöpfe führen je nach Regen und Jahreszeit sehr unterschiedlich Wasser. Meistens ist im Frühling der Wasserstand am höchsten, wenn die Schneeschmelze viel Wasser aus den Bergen ins Tal bringt. Selbst in der Hochsaison ist das Echerntal nicht allzu sehr überlaufen. Gerade die Busgruppen bleiben doch nur im Ort.

Noch mehr besondere Österreich Sehenswürdigkeiten?

Der Ort Hallstatt mit seinen umliegenden Sehenswürdigkeiten gehört definitiv zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in Österreich. Es lohnt sich aber wirklich, einmal hierher zu kommen. Wenn dir das gefällt, wirst du auch mit meiner Auflistung der 40 besten Österreich Sehenswürdigkeiten deine Freude haben. Viele Besucher, die nach Hallstatt kommen, fahren danach auch nach Salzburg. Deswegen gebe ich dir meine ultimative Liste der Salzburg Sehenswürdigkeiten. Und schau mal über die Grenze nach Deutschland, auch dort habe ich besonders sehenswerte Plätze besucht: Die schönsten Orte in Deutschland.

Hallstatt Sehenswürdigkeiten merken

Gefallen dir die vorgestellten Hallstatt Sehenswürdigkeiten? Dann merk dir einen Pin auf Pinterest. So findest du diese Tipps schnell wieder. Außerdem kannst du dir den Beitrag kostenlos als WhatsApp auf´s Handy schicken oder komfortabel per Email in dein Postfach. Das geht übrigens auch an die Handynummer/Emailadresse deiner Freunde, denen das gefallen könnte. Oder schick ihnen diese Eindrücke, indem du den Beitrag auf Facebook teilst. Klick einfach auf das entsprechende Symbol unter den Bildern:

Für dich merken & mit Freunden teilen: