Hallstatt

Hallstatt - einer der bekanntesten Orte in Österreich
Hallstatt – einer der bekanntesten Orte in Österreich

Hallstatt Österreich

Hallstatt ist einer der meistbesuchten Orte in Österreich. Bis zu 900.000 Besucher zählt der kleine Ort am Hallstätter See – und das, obwohl hier nur 760 Menschen wohnen und es nur 700 Gästebetten gibt. Gleichzeitig ist die Fläche der Siedlung nicht groß. So konzentrieren sich auf sehr kleinem Raum sehr viele Besucher. Sie alle wollen nur eins: Die schönen historischen Häuser am See bewundern und fotografieren. In diesem Beitrag zeige ich dir meine unverblümten Eindrücke, wo du das bekannte Foto machen kannst und was du sonst noch über einen der bekanntesten Orte in Österreich wissen solltest.

Hallstatt Anreise

Bis Ende des 19. Jahrhunderts konnte man nur zu Fuß oder über das Wasser mit einem Schiff nach Hallstatt kommen. Wenn du mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen willst, ist das mit dem Zug immer noch ein Abenteuer: Der Bahnhof von Hallstatt ist gegenüber vom Ort, auf der anderen Seite vom Hallstätter See. Bis hierher kannst du mit dem Zug fahren, von dort nimmst du dann das Schiff nach Hallstatt.

Unter großen Protesten der Bevölkerung wurde der Ort 1875 mit dem Gosaumühlenweg erschlossen – die Zufahrt mit dem Auto. Aufwändige Sprengarbeiten waren nötig, um die Felsen aus dem Weg zu räumen. Diesen Weg gibt es auch heute noch, allerdings ist er für den Verkehr gesperrt. Ein Tunnel führt von Bad Goisern kommend am historischen Ortszentrum vorbei. Über den Tunnel kommst du an die Parkplätze am Ortsrand.

Hallstatt Parken

In Hallstatt Parken? – das ist ein schwieriges Unterfangen, wenn du in den Sommermonaten am späten Vormittag oder nachmittags unterwegs bist. Die wenigen Parkplätze sind dann voll, obwohl sie teuer zu bezahlen sind. An Gratis-Parkplätze ist ohnehin nicht zu denken. Folge der öffentlichen Beschilderung zu den Parkplätzen und komm´ entweder möglichst früh oder später am Nachmittag. Hier der Link zu den offiziellen Parkplätzen:

Overtourism – oder wie benehme ich mich?

Das scheint echt ein Problem zu sein. Bei meinem Rundgang durch den Ort habe ich so viel Verbotsschilder auf sehr engem Raum gesehen, wie nirgendwo sonst! Hauptproblem scheint wohl das Fliegen mit Drohnen zu sein, davon habe ich gleich mehrere Schilder entdeckt. Aber auch sonst wissen viele Besucher nicht, was sich gehört. Ob das am großen Anteil von Besuchern aus fernen Ländern liegt? Oder generell an den vielen Reisebussen, die ihre Busgruppen für einen kurzen Rundgang durch den Ort „ausspucken“?

Fakt ist, dass Hallstatt spätestens seit der Ausstrahlung der Fernsehserien in Fernost beliebt ist. Die Kulisse der engen und zugleich urigen Häuser trifft das Herz der Asiaten. Und so kommen sie in Scharen… Und nicht nur von dort, sondern auch immer mehr aus Europa selbst.

Mit Herbst 2020 soll das ein Stück weit eingedämmt werden. Statt der bisher fast 20.000 Reisebusse pro Jahr, sollen es künftig deutlich weniger Bussen gestattet werden, nach Hallstatt zu kommen. Der Tourismusverband vergibt Bustickets: Zwischen 8 Uhr und 17 Uhr dürfen dann nur mehr 54 Busse pro Tag kommen. Es ist eine Zahlung pro Bus von 80 Euro zu leisten und die Gäste müssen mindestens für 2,5 Stunden im Ort bleiben.

Verwunderlich ist aber gleichzeitig, dass im Sommer 2020 ganz neue Stellplätze für Busse gebaut wurden – in erster Reihe am See, direkt am Eingang in die Altstadt. Das verstehe ich nicht ganz: Warum macht man es den Busgruppen einfacher anzureisen, als den Individualtouristen im PKW? Viele Touristen müssen ihr Auto weit weg parken und dann 2 Kilometer in die Altstadt wandern…

Hallstatt China

Noch so eine Besonderheit – gleich wie das Goldene Dachl in Innsbruck wurde auch Hallstatt in China nachgebaut: Die Chinesen haben soviel Gefallen an der Alpenromantik gefunden, dass sie den Ort in China kopiert. Die südchinesische China Mine Metal Group baute in der Kreisstadt Boluo in der Provinz Guangdong einen Stadtteil im Stil von Hallstatt. 900 Millionen US Dollar wurden dafür investiert. Gut betuchte Chinesen können sich so eine Wohnung in China kaufen, die dem Ort in Oberösterreich gleicht. Mehr darüber erfährst du im eigens auf Wikipedia angelegten Artikel. Kuriosum am Rande: Der wunderschöne Marktplatz wurde spiegelverkehrt nachgebaut…

Hallstatt erleben

Hallstatt Marktplatz - die gute Stube im Salzkammergut
Hallstatt Marktplatz – die gute Stube im Salzkammergut

Willst selbst durch Hallstatt spazieren und die Highlights sehen? Der Hotspot – und Pflicht für alle Hallstatt Besucher ist die Promenade durch den Ort. Diese Flaniermeile kannst du nicht übersehen… Alle Beschilderungen führen dich auf die Straße durch Hallstatt. Sie führt am Hallstätter See entlang. Rechts das Wasser, links der Berg mit den dichtgedrängten Häusern. Willst du noch mehr sehen und entdecken? Dann schau dir meinen Beitrag über die Hallstatt Sehenswürdigkeiten an.